AIQNET Medical Data Ecosystem

 

Konsensbildung über produktgruppenspezifische

PMCF-Endpunkte für MDR-Zwecke

 

Spectaris
BVmed
logo-johner-institut

Herzlich Willkommen zur PMCF-Konsensbildung!

Sie möchten sich an der Initiative beteiligen?

Wenn Sie Teil der PMCF-Konsensbildung werden möchten, können Sie sich auf dieser Seite ganz einfach für das nächste Folgetreffen in der für Sie relevanten Produktkategorie anmelden. 

 

Wie funktioniert die Anmeldung zu den Treffen?

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht zu allen gebildeten Produktgruppen. Unter "Nächster Termin" können Sie sehen, für welches Datum das nächste Folgetreffen der jeweiligen Produktgruppe geplant ist. Anschließend können Sie sich unter "Terminbuchung" für die einzelnen Treffen anmelden. Klicken Sie dazu einfach auf "Anmeldungslink". Der Link leitet Sie weiter zu einem Anmeldeformular, in welches Sie bitte Ihren Namen, den Namen ihres Unternehmens, sowie Ihre E-Mail Adresse eintragen.

Nachdem Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben, werden Sie automatisch in den Verteiler der jeweiligen Produktkategorie aufgenommen. Sobald ein neuer Termin feststeht, erhalten Sie automatisch eine Einladung zum Treffen, welchen Sie dann in Ihren persönlichen Kalender übernehmen können. 

Aktuelle Terminübersicht

Aktive Produktkategorien

In dieser Tabelle finden Sie eine Übersicht der Produktkategorien, in denen aktuell in regelmäßigen Abständen Treffen stattfinden. 

Produktkategorie

Moderatoren

Nächster Termin

Terminbuchung

Produktkategorie L
Wiederverwendbare chirurgische Instrumente

Marena Hauser
(MedicalMountains GmbH)

Meinrad Kempf
(MedicalMountains GmbH)

Folgetermin
Montag, den 06.02.2023 von 10:30 - 12:00 Uhr

Plattform
Microsoft Teams

Anmeldung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Anmeldungslink

Sobald es einen Folgetermin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie P
Implantierbare Prothesen und Osteosyntheseprodukte

 

Dr. Andreas Halbleib
(Aesculap)

Saskia Mathieu
(NGMedical)

Prof. Dr. Andreas Nüssler
(BG Tübingen)

Prof. Dr. Arndt-Peter Schulz
(Biomechatronics

Frank Trautwein
(Raylytic)

Folgetermine
Montag, den 06.02.2023 von 10:30 - 12:00 Uhr

Plattform
Microsoft Teams

 

Anmeldungslink
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Anmeldungslink

Sobald es einen Folgetermin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Aktive Produktkategorien

In dieser Tabelle finden Sie eine Übersicht der Produktkategorien, in denen aktuell keine Treffen stattfinden. Eine Reaktivierung dieser Gruppen ist jedoch zeitnah geplant. Sie können sich bereits jetzt registrieren und erhalten eine Benachrichtigung, sobald wieder Treffen stattfinden.

Produktkategorie

Moderatoren

Nächster Termin

Terminbuchung

Produktkategorie J
Aktive implantierbare Produkte

Tobias Barth
(BG Klinikum Hamburg)

Folgetermin
Aktuell finden keine Treffen in dieser Produktkategorie statt.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Bei Interesse an einer Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter folgendem Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie K
Geräte für das Nerven- und Schädelsystem

Dr. Andreas Halbleib
(Aesculap)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

 

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie N
Endotherapie- und elektrochirurgische Produkte

Dr. Andreas Halbleib
(Aesculap)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Bei Interesse an einer Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter folgendem Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie Q
Zahnärztliche, ophtalmologische und enteralmedizinische Produkte

Dr. Franziska Bursch
(COLTENE AG)

Dr. Andriani Daskalaki
(mdc medical device certification GmbH)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie S
Sterilisationsgeräte

Dr. Franziska Bursch
(COLTENE AG)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Bei Interesse an einer Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter folgendem Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie U
Medizinische Produkte, Urogenitalprodukte

Elena Scheller
(Karl Storz)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie V
Medizinische Produkte: Verschiedene

Dr. Andriani Daskalaki
(mdc medical device certification GmbH)

Robert Radloff

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie W 
In Vitro diagnostische Produkte

Robert Radloff

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie Y
Stützen oder technische Hilfsmittel für behinderte Personen

Lukas de Hond
(Spektramed GmbH)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Bei Interesse an einer Teilnahme registrieren Sie sich bitte unter folgendem Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Produktkategorie Z
Medizinische Geräte und entsprechendes Zubehör und Materialien

Dr. Andriani Daskalaki
(mdc medical device certification GmbH)

Folgetermin
Aktuell steht noch kein Termin fest.

Plattform
Microsoft Teams

Vorregistrierung
Um sich für das nächste Treffen anzumelden, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Registrierungslink

Sobald es wieder einen Termin gibt, werden Sie automatisch benachrichtigt.

Sie können keine für Sie relevante Produktkategorie oder -gruppe identifizieren?

Dann kontaktieren Sie uns bitte unter pmcf-consensus@raylytic.com. Gerne helfen wir Ihnen bei der Gründung neuer Produktkategorien oder -gruppen. 

European Medical Device Nomenclature (EMDN)

Bedeutung und Struktur des EMDN-Katalogs

Im Rahmen der Konsensbildung, orientiert sich die Initiative an dem EMDN-Katalog der Europäischen Kommission.

Die EMDN zeichnet sich durch seine alphanumerische Struktur aus, die in einem siebenstufigen hierarchischen Baum aufgebaut ist. Dieser gruppiert Medizinprodukte in drei Hauptebenen:

    • Kategorien: die erste hierarchische Ebene,
    • Gruppen: die zweite hierarchische Ebene,
    • Typen: die dritte hierarchische Ebene (die sich gegebenenfalls in mehrere Detailebenen aufgliedert).

Zugriff zum EMDN-Katalog erhalten Sie unter folgendem Link: EMDN-Katalog.

EMDN
AIQNET Medical Data Ecosystem

Viele Akteure – eine gemeinsame Vision

Das Konsortium aus 16 etablierten Organisationen der Medizintechnik, Pharmaindustrie und Gesundheitsversorgung gewann 2019 unter dem Projekt-Akronym „KIKS“ den KI-Wettbewerb der Bundesregierung. Seit Januar 2020 entwickeln die Partner des vom BMWi geförderten Projekts die technische Infrastruktur und darauf aufbauende Anwendungen. Im Zentrum steht die datenschutzkonforme, anonymisierte Bereitstellung strukturierter medizinischer Daten für Prozessautomatisierung, Studien, Forschung und Produktentwicklung. Besonderes Merkmal des Projekts ist die enge Kooperation zwischen Industrie, Forschung und Versorgungseinrichtungen.

 

Innovationen datengestützt und automatisiert vorantreiben

Für technologische Entwicklungen im Gesundheitswesen ist es entscheidend, medizinische und klinische Daten hoher Qualität in einem austauschbaren, kontextbewahrenden Format bereitzustellen, von dem aus ein datenschutzkonformer Zugriff der verschiedenen Stakeholder wie Klinik, Forschung, Medizintechnik und Pharmazie sichergestellt ist. AIQNET macht klinische Daten aus Labor, Radiologie, Anamnese, Diagnose und Behandlungsverlauf über ein System zugänglich. Die rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen für die Verarbeitung medizinischer Daten zu Forschungszwecken werden mittels eines Governance-Frameworks vollumfänglich umgesetzt und Patienten weitreichende Kontrollmöglichkeiten eingeräumt.

 

AIQNET unterstützt Sie bei klinischen Prüfungen und Studien

Um die Planung und Durchführung von klinischen Prüfungen und Studien zu vereinfachen, ermöglicht AIQNET die Nutzung strukturierter klinischer Daten, unabhängig von Systemen, Schnittstellen und Organisationen. Das Ökosystem bietet die technologische Infrastruktur für Big-Data-Analysen, den Zugriff auf Real World Daten und kann damit auch Bedarfe zur Entwicklung von KI-Anwendungen abdecken. Mit dem bereits verfügbaren Clinical Trial Management System lassen sich umfangreiche Analyse- und Auswertefunktionen, E-Mail-Benachrichtigungen, risikobasiertes Monitoring und intuitive Dashboards kostengünstig, transparent und effizient automatisieren sowie unter Einbeziehung aller Stakeholder planen, überwachen und analysieren.

 

Reduktion des Integrations- und Entwicklungsaufwands für neue Klinikanwendungen

Mit der Inbetriebnahme von AIQNET lassen sich eine Vielzahl an Applikationen ohne zusätzlichen Integrationsaufwand aus der Plattform heraus bereitstellen. Auch Softwarehersteller und Hersteller digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGAs) können die in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz unabhängig validierte Plattform zur Implementierung ihrer Anwendung nutzen.

Ziel ist es, den Digitalisierungsprozess ohne Integrationsschranken auf Basis des FHIR-Standards voranzutreiben. Der Zugang zu kompatiblen Anwendungen von Drittanbietern erfolgt über einen Marktplatz und bietet Pharmazeutika- und Medizintechnikherstellern die Möglichkeit, hochspezialisierte Anwendungen, z. B. für datenbasierte Diagnostikverfahren, deutlich schneller zu entwickeln, in den klinischen Workflow zu integrieren und somit in die Anwendung zu bringen.

Eine AIQNET-Applikation ist UNITY von der Firma RAYLYTIC. UNITY unterstützt Pharmazeutika- und Medizintechnikhersteller bei der Planung und Durchführung von klinischen Prüfungen und Studien. Dafür ist eine einfache Integration von UNITY mit der Systemlandschaft eines Krankenhauses (KIS, LIS, RIS, PACS) auf Basis von HL7 v2, v3, CDA und FHIR möglich.

 

Bei weiteren Fragen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung!

Carolin Kamann
RAYLYTIC GmbH
Strategic Business Development Manager
 
carolin-kamann-raylytic-freigestellt